Infos für Neuanfänger

Hallo Ihr kleinen und auch großen Neuanfänger. Auf dieser Seite findet ihr alle Infos die ihr braucht wenn ihr neu im Spielmannszug seid oder vielleicht daran gedacht habt dem Spielmannszug beizutreten. Weiter unten auf dieser Seite findet ihr die am häufigsten gestellten Fragen und die zugehörigen Antworten. Falls ihr sonst noch Fragen zu sämtlichen Themen habt, wendet euch einfach an die Mitglieder des Spielmannszuges oder füllt ein Kontaktformular aus.

Wie kann ich dem Verein beitreten, und wie alt muss ich sein?

Wenn ihr auch Lust habt ein Instrument wie Flöte oder Trommel zu spielen und ihr euch in einem Verein wohl fühlt, steht dem Beitritt in den Spielmannszug prinzipiell nichts im Wege. Ihr solltet allerdings schon ungefähr 9 Jahre oder älter sein und nebenher nicht zu viele zeitaufwändige andere Hobbys haben, da Erfahrungswerte gezeigt haben, dass dies häufig zu Konflikten mit den Auftritten des Spielmannszuges führt. Falls die oben genannten Vorraussetzungen erfüllt sind und ihr Lust habt mitzumachen, meldet euch doch einfach bei Frank Hesse, Heinz-Hermann Dreisewerd oder einem aktiven Mitglied des Vereins. Wir werden uns mit euch oder euren Eltern in Verbindung setzen und alles Weitere in die Wege leiten. Die eigentliche Ausbildung der neuen Spielleute beginnt jedes Jahr im Herbst, die Anmeldung sollte aber schon einiges früher erfolgen.

Wie werde ich unterrichtet?

Der Unterricht für neue Flötisten und Trommler erfolgt zunächst in einer Gruppe um grundlegende Kenntnisse von Noten, Rhythmus etc. zu festigen. Danach wird jedem Neuanfänger ein erfahrenes Mitglied des Vereins als Ausbilder zugeteilt. In dieser Einzelausbildung, welche in der Regel einmal die Woche stattfindet, wird unser Repertoire einstudiert, sowie auf die folgenden Proben im großen Kreis des Vereins vorbereitet. An diesem Proben dürfen die Neulinge dann ein Jahr nach Beginn ihrer Ausbildung im Herbst bzw. Winter teilnehmen. Nachdem bei diesen Proben wie immer weiter Intensiv geübt und einstudiert wird, heißt es dann ein weiteres halbes Jahr später im Mai „jetzt wird es ernst“. Unsere neuen Musiker dürfen nach 18 Monaten Ausbildung auf ihren ersten Auftritt zum Schützenfest in Druffel. Damit ist die Ausbildung erstmal abgeschlossen. Wer sich aber im Laufe seiner Zeit bei uns noch weiter Bilden möchte, bekommt ab dem alter von 13 Jahren Möglichkeiten an musikalischen Lehrgängen teilzunehmen.

Wie lange dauert der Unterricht, ab wann kann ich mitspielen?

Wie bei der zweiten Frage schon erwähnt probt man ein Jahr lang, je einmal die Woche bis man im großen Kreis des Vereins mitproben darf. Nach einem weiteren halben Jahr steht der erste Auftritt für die neuen Musiker auf dem Terminplan.

Was brauche ich alles wenn ich anfange, was wird mir vom Verein gestellt?

Bei diese Frage muss man zunächst unterscheiden zwischen Flötist und Trommler. Ein Neuanfänger der Flöte spielen möchte muss mit Kosten von ca. 70 Euro für die Flöte rechnen, die er dann sein Eigen nennen kann. Da eine Trommel erheblich teurer ist als eine Flöte wird es den Neuanfängern nicht zugemutet solch hohe Kosten auf sich zu nehmen und somit vom Verein gestellt. Der Trommler hat allerdings die Verpflichtung sein Instrument zu pflegen und im ordnungsgemäßen Zustand zu bewahren. Ist der Auszubildende fertig mit der Ausbildung, kommen noch ein paar Kosten für einen Teil der Kleidung hinzu. Für Mädchen gilt: Stiefel, Rock und Uniform wird vom Verein gestellt, Bluse muss aus eigener Tasche bezahlt werden. Für Jungen: Uniform und Mütze werden gestellt, Hose und Schuhe (in schwarz) müssen selbst finanziert werden.

Was kostet mich der Unterricht?

Nur der Einzelunterricht mit Ausbilder kostet Geld. Wir nehmen hier 5€ die Stunde, da unsere Ausbilder ihre freie Zeit investieren und wenigstens eine kleine Entlohnung steht ihnen aufjedenfall zu.

Was für Musik wird im Spielmannszug gespielt?

Wer den Spielmannszug Neuenkirchen schon bei einem Konzert gehört hat, weiß, dass wir nicht nur „Spielmannsmusik“ und Märsche für die Straße können, sondern in den Letzen Jahren hat unsere musikalische Leitung viel Wert darauf gelegt klangvolle Konzertstücke einzuproben. Wir repräsentieren auf der Bühne einen großen Klangkörper, der sich mit bekannten Stücken wie „Sister-Act“oder den Titelmelodien von Disney beschäftigt. Dennoch wollen wir die Straßenmusik nicht außer Acht lassen und arbeiten immer weiter an unserem Repertoire sowie den feinen Klangunterschieden die unsere Straßenmusik ausmachen.

Besteht für mich die Möglichkeit mich weiterzubilden?

Aber sicher. Der Spielmannszug fördert seiner Mitglieder massiv und trägt die Kosten für Lehrgänge bis zum Rang Gold (D3) und teilweise auch darüber hinaus.

Was bietet der Verein neben dem Flöten, Trommeln oder Stabspielen?
Diese Frage ist nicht so einfach zu beantworten und hängt immer davon ab wie man sich selbst engagiert und wie man sich einbringt. Musikalisch hat man im Prinzip alle Möglichkeiten und kann bis zum Tambourmajor oder zum musikalischen Leiter aufsteigen. Außermusikalisch bietet der Spielmannszug natürlich eine Menge Spaß, Freunde, Feierlichkeiten, Abenteuer und nicht zu vergessen eine große Menge an Erfahrungen und den Sinn für Gemeinschaft.
Wie ist der Transport unsere Mitglieder zu Auftritten geregelt?

Vor einem Auftritt im Umkreis gibt es Treffpunkte an denen Erwachsene Mitglieder mit ihren Autos warten und Kinder, welche noch kein Auto fahren mitnehmen. Die Eltern brauchen also nicht den Fahrdienst übernehmen. Bei Auftritten die einen Weg von teilweise mehreren Stunden mit sich bringen (Wertungsspiele in z.B. Freiburg) wird ein Bus für alle Mitglieder organisiert.

Ich bin krank oder anderweitig verhindert, was muss ich tun?
Diese Frage ist wohl die heikelste aller Fragen. Prinzipiell gilt: wer dem Verein beitritt und dazu steht hat auch immer anwesend zu sein. Es gibt natürlich Ausnahmen die eine Anwesenheit verhindern können, wie Krankheit, ein Sterbefall in der Familie, wichtige Klausuren o.ä. Sollte ein solcher Fall eintreten ist gegen ein Fehlen auch überhaupt nichts einzuwenden, allerdings wird nicht akzeptiert, oder mit Skepsis betrachtet, wenn eine Entschuldigung im Falle von Klausuren o.ä. erst am Tag des Auftritts oder einen Tag vorher eingeht. Solche Termine werden von den Schulen frühzeitig angekündigt und Gleiches gilt auch für ein beabsichtigtes Fehlen beim Spielen.
Meine Flöte, Uniform, Stiefel sind kaputt oder passen nicht mehr richtig, wo kann ich neue bekommen?

Ein Uniformtausch findet immer einmal Jährlich vor der Marschsaison statt. Falls aber während der Saison Probleme Auftreten wende dich einfach an ein älteres Mitglied und wir können für Ersatz sorgen.

Ich habe keine Noten für ein bestimmtes Stück, möchte es aber üben. An wen muss ich mich wenden?

Der Spielmannszug hat für jede Stimme einen Stimmführer, welcher sich auch um fehlende Noten kümmert. Sprich ihn/sie einfach an. Wenn du allerdings schon einen Mitglieds-Account für diese Website hast findest du alle Noten auch in digitaler Form hier!

Ich habe eine Frage die hier nicht beantwortet ist!

Auch das kommt vor. Meldet euch einfach bei Frank Hesse, Heinz-Hermann Dreisewerd oder einem älteren aktiven Mitglied des Vereins, oder füllt das Kontaktformular unten aus.

Bitte schreibt die E-Mail an die wir antworten sollen nochmal mit ins Nachrichtenfeld!

6 + 4 =